Am nächsten Morgen fuhren wir von der roten in die weiße Wüste. Und glaub mir, man kann in Namibia fahren, fahren, fahren… Ohne Stop! Einfach nur gerade aus!
Und wenn du dann irgendwo mal stehen bleibst, dann siehst du einfach nur Weite. Endlose Weite. In allen Richtungen. Und dadurch, dass das Land bei einer Fläche von 800.00 km² (mehr als doppelt so groß wie Deutschland) nur 2.5 Millionen (ein bisschen mehr als München) Einwohner hat, trifft man sehr selten jemanden.
Dieses monotone Autofahren und das Durchgerüttelt werden, hat aber auch irgendwas meditatives und man beschäftigt sich automatisch sehr mit sich selber.. Oder mit seinen Mitfahrern 😛 (Was ich meiner Schwester während unserer Fahrten für Zöpfe geflochten habe… in allen Variationen 🙂 )

Als sich die Landschaft dann langsam von rot in wunderschönes weiß/beige wandelte und die Schotterpiste zur Sandpiste wurde, war es nicht mehr weit bis zu meinem absoluten Highlight (Hier werde ich auch auf alle Fälle noch einmal hinfahren!)

Le Mirage 
– das Wüstenschloss –

Ich habe noch nie mehr Stille gehört! Noch nie schöneren Sand und mehr Idylle gesehen. Wirklich unfassbar. Auch jetzt, wo ich nur daran denke, bekomme ich ein ganz wohliges Gefühl und grinse in mich hinein!Hier kann man sogar unterm Sternenhimmel schlafen <3
Für alle, die sich aus dem Alltag zurückziehen und einfach nur entspannen wollen, ist das absolut perfekt.
Hier blieben wir 2 Tage. Um so richtig relaxen zu können. Um ein Buch zu lesen, faul in der Sonne zu liegen, im Pool zu schwimmen und es uns einfach nur gut gehen zu lassen.
Und auch hier konnten wir schlemmen.. Meine Güte!! WOW!!! Ein 5 Gänge Menü vom aller feinsten.. Wow!! Einfach nur WOW!

QUAD TOUR 

An unserm ersten Abend haben wir dort im nirgendwo eineQuad Tour in den Sonnenuntergang gemacht.
Das war soooo lustig! Wir hatten so viel Spaß!

Wir haben immer wieder mal angehalten und uns den Sonnenuntergang dann von einer riesigen Düne aus angesehen. Das war einer der schönsten Sonnenuntergänge, die ich je gesehen habe. Die Sonne, die ganz langsam am Rande der Welt untertaucht, eine unheimliche Stille, eine leichte Brise und ein Teil meiner Lieblingsmenschen um mich! Wer die Möglichkeit hat, macht das!! Unbedingt!!

 

Nach 2 traumhaften Tagen voller Entspannung und Relaxen gings nun zum Wahrzeichen Namibias.

SOSSUSVLEI

Leave a Response

WELCOME TO THE FAMILY!

Verpasse keine Neuigkeiten und Aktionen in meinem kostenlosen Newsletter.

Trage dich hier ein:

Bis gleich!

Deine