Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich finde 2018 ist es wert mal kurz inne zuhalten, das Jahr Revue passieren zu lassen und das will ich mit dir teilen!

Mein Jahr klingt aus, wie es angefangen hat: Mit der Päpstin.
Letztes Jahr durfte ich schon in die Rolle dieser unglaublich besonderen Frau schlüpfen, die für uns alle ein Sinnbild für Freiheit und Gerechtigkeit ist.
Ich durfte im Laufe meiner Bühnenkarriere viele starke Frauen spielen. Doch Johanna ist und bleibt für mich eine ganz einzigartige Erfahrung! Diese Willensstärke, diese Kraft und Liebe, die sie sich selber entgegenbringt, hat nicht nur mich als Anna im Denken und Handeln verändert. Für mich war und ist es so wunderbar Nachrichten zu bekommen und erfahren zu können, wie sie euch verändert hat. 

Dafür möchte ich einfach DANKE sagen!!! 

Es ist so wichtig sich zum Jahresende ein paar Fragen zu stellen.
Denn je älter wir werden, desto schneller rennt die Zeit und wir nehmen die Situation zwar in dem Moment war, vergessen sie dann aber umso schneller wieder. Schließlich geht das Leben, unsere Aufgaben und die Arbeit ja weiter. 

Diese 4 Fragen stelle ich mir gerne zum Jahresende:
  • Welche 3 Situationen habe ich geliebt? 
  • Aus welchen Situationen habe ich dieses Jahr gelernt?
  • Worauf bin ich unglaublich stolz?
  • Was bzw wer ist mir in diesem Jahr so wichtig geworden, das/den es das Jahr zuvor noch nicht gab?

Nimm dir ein bisschen Zeit, schließe die Augen und lass das Jahr Revue passieren. 

Sei denkbar für alles, was passiert ist. Auch die Dinge, die vielleicht geschmerzt haben oder auf den ersten Blick negativ scheinen. 

Auf ein grandioses, gesundes neues Jahr 2019 und ganz viele tolle Erfahrungen, die wir sammeln dürfen!

1 Kommentar

  1. Hallo Anna,
    toll das dein Blog nun Online ist!
    Im Dezember durfte ich dich in der Rolle der Johanna sehen und
    du spielst diese grandios!
    Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr!

    LG
    Larissa

Leave a Response

Cart Item Removed. Undo
  • No products in the cart.